Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Pressemitteilungen der Zahnärztekammer M-V

Aktuelle Pressemitteilungen der Zahnärztekammer M-V

Tätigkeitsbericht 2020 veröffentlicht

Der Tätigkeitsbericht der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern für das Jahr 2020 gibt einen kurzen, aber gezielten Überblick über die Arbeit der Selbstverwaltung. Schwerpunkte dabei sind entsprechend den Aufgabenstellungen für die Zahnärztekammer die Unterstützung der zahnärztlichen Praxisführung für die Mitglieder, aber auch gleichzeitig für Patienten entsprechende Informations- und Unterstützungsangebote bereit zu halten. Dabei gilt es nicht nur Gutes zu tun, sondern dies entsprechend den Anforderungen an eine Informationsgesellschaft auch öffentlich und in den entsprechenden Medien darzustellen. Die Arbeit der Zahnärztekammer ist vielfältig, praxisorientiert und von fachlicher Expertise getragen. Möge es auch für diejenigen, die sich bisher noch nicht daran beteiligt haben, eine Anregung sein, sich hier einzubringen.

Download

Neu: Dosierung eines Arzneimittels auf Rezept mit angeben

Zahnärzte müssen künftig auf einem Arzneimittel-Rezept oder einer Verordnung auch die Dosierung des verschriebenen Arzneimittels mit angeben. Die Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln regelt, welche Arzneimittel die Apotheken nur bei Vorlage eines (zahn-)ärztlichen Rezeptes abgeben dürfen. Überdies legt die Verordnung die notwendigen zusätzlichen Angaben auf einem Rezept fest. Seit einer Änderung der Verordnung ab dem 1. November 2020 muss ein Zahnarzt auf einem Rezept oder einer Verordnung auch die Dosierung des verschriebenen Arzneimittels mit angeben.

Dies gilt nicht,

  • wenn dem Patienten ein Medikationsplan vorliegt, der das verschriebene Arzneimittel bereits umfasst, oder
  • eine anderweitige schriftliche Dosierungsanweisung des verschreibenden Zahnarztes vorliegt und der Zahnarzt darauf in seiner Verschreibung hinweist oder
  • das Arzneimittel unmittelbar an den verschreibenden Zahnarzt abgegeben wird.

Um zu vermeiden, dass eine Apotheke ein ausgestelltes Rezept gegenüber dem Patienten zurückweist, sollte der verordnende Zahnarzt deshalb immer die Dosierung verschriebener Medikamente mit angeben.

Verordnung lesen

Keine Präsenzveranstaltung der Kammerversammlung

Der Kammervorstand hat entschieden, die kommende Kammerversammlung als Online-Konferenz mit schriftlichem Umlaufverfahren der dringend notwendigen Beschlussanträge durchzuführen. Im schriftlichen Umlaufverfahren sollen nunmehr nur die dringend notwendigen Beschlussanträge entschieden werden. Dazu gehören in erster Linie die Finanzabschlüsse und sämtliche Entscheidungen, die sich auf den Haushaltsplan 2021 auswirken. Die Berichte in der Informationsveranstaltung sollen entsprechend auf die Beschlussanträge beschränkt werden. Nachfolgend ist eine auf die dringend notwendigen Beschlüsse reduzierte Tagesordnung veröffentlicht. Eine Präsenzsitzung der Kammerversammlung wird einberufen, sobald dies möglich sein wird, ohne die Gesundheit der Ehrenamtsträger und sonstiger anwesender Personen zu gefährden. Sämtliche sonstigen Anträge, Erörterungen, Beschlussfassungen und Berichte werden in der nächsten Präsenzveranstaltung der Kammerversammlung aufgegriffen. Kammermitglieder können als Zuschauer an der Onlinesitzung teilnehmen.

Tagesordnung Für Teilnahme registrieren

Sars-CoV-2/COVID19: Hilfreiche Links

Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), Landesregierung M-V (Ministerium) und Robert-Koch-Institut (RKI) haben Informationsseiten zum Thema „Sars-CoV-2/COVID 19“ veröffentlicht, welche die wichtigsten Informationen, Maßnahmen und Hinweise für Zahnarztpraxen im Umgang mit dem Coronavirus bündeln. Diese Informationen werden ständig aktualisiert. Bitte informieren Sie sich täglich.

BZÄKKZBVMinisteriumRKI

Sars-CoV-2/COVID19: Antworten auf häufigste Fragen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur aktuellen Pandemie. Die Zahnärztekammer M-V wird diese Übersicht täglich aktualisieren.

Zu Corona-Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter corona@zaekmv.de oder telefonisch unter 0385 59108-0.

ÜbersichtFAQ Kurzarbeit

Das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung bestätigt die Aufnahme der Beschäftigen in Zahnarztpraxen zum Personenkreis der systemrelevanten Berufe.

Kinderbetreuung