Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Praxispersonal

Informationen für Praxispersonal

Fortbildungsprogramme 2/2018 online

Am 14.05.2018 werden die neuen Fortbildungsprogramme für das zweite Halbjahr 2018 an die zahnärztlichen Praxen in unserem Bundesland verschickt. Diese sollten in den kommenden Tagen eintreffen. Bereits jetzt sind die neuen Seminare für Zahnärzte und Praxispersonal online buchbar.

Zahnärzte Praxispersonal

Termine: Patienten sind mit Zahnärzten sehr zufrieden

Patienten von Zahnärzten – gleich ob privat oder Kasse – sind mit der Wartezeit auf einen Termin gleichbleibend zufrieden. Das ist das Ergebnis des Patientenbarometers 1/2018, das das Online-Portal Jameda zweimal im Jahr erhebt. Basis der Auswertung sind die ausführlichen Bewertungen auf dem Arztempfehlungsportal.

Mehr Informationen

Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta ist sicher und schützt wirksam vor Karies

Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta ist eine der wirksamsten kariespräventiven Maßnahmen. Fluoride sind eines der weltweit am gründlichsten untersuchten Medikamente: In über 300.000 wissenschaftlichen Untersuchungen wurde bisher kein Hinweis auf eine etwaige Gefährdung der Gesundheit bei korrekter Einnahme gefunden.

Mehr Informationen

17. ZMF-Kongress 2018 in Hamburg

Die Zahnärztekammer Hamburg und das Norddeutsche Fortbildungsinstitut Hamburg organisieren den 17. ZMF-Kongress am 20./21. April 2018. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit hochkarätigen Referenten in der Bucerius Law School, der beeindruckenden privaten wissenschaftlichen Hochschule und juristischen Kaderschmiede. Das beeindruckende und modern gestaltete Auditorium gemischt mit der alten Architektur des Hauptgebäudes wird für sehr gute Stimmung sorgen. Die bunte Dentalausstellung rundet den Kongress ab.

Mehr Informationen und Anmeldung

Zahnarztpraxen sollten neues Datenschutzrecht genau beachten

Zahnarztpraxen, die ihre Einrichtungen und Abläufe nicht dem neuen deutschen und europäischen Datenschutzrecht anpassen, kann das teuer zu stehen kommen. Denn nach dem ab 25.05.2018 geltenden Recht drohen bei Verstößen Bußgelder von bis zu 20 Mio. Euro. Übergangsfristen gibt es nach dem Stichtag nicht. Die Bundeszahnärztekammer hat ein Merkblatt veröffentlicht, das die wichtigsten Neurungen zusammenfasst.

Merkblatt ansehen