Content

Titelbild der Unterseite Zahnmedizinische Prophylaxeassistenz

Zahnmedizinische Prophylaxeassistenz

Mit dem Abschluss als Zahnarzthelfer/-in bzw. Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) und einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit haben Sie die Möglichkeit, diese bundesweit anerkannte Fortbildungen zu absolvieren. Rechtliche Grundlage ist die entsprechende Fortbildungsordnung, Besondere Rechtsvorschriften für die Durchführung der beruflichen Aufstiegsfortbildung zur ZMP und Prüfungsordnung der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern. Der Kurs findet mit 480 Unterrichtsstunden berufsbegleitend freitagnachmittags und samstags ganztägig statt. Er endet mit einer schriftlichen und mündlichen/praktischen Abschlussprüfung. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat und ein Prüfungszeugnis.

Für diesen Kurs sind folgende Zulassungsvoraussetzungen gefordert:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum/r Zahnarzthelfer/-in bzw. Zahnmedizinischen Fachangestellten, Stomatologische Schwester
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung
  • Kenntnisse nach der Röntgenverordnung in der jeweils geltenden Fassung
  • Nachweis über die Teilnahme am Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ (9 Unterrichtsstunden)

Kursinhalt
Der Kurs vermittelt Ihnen ein umfangreiches fundiertes Hintergrundwissen in allen für die Durchführung von Prophylaxemaßnahmen relevanten Bereiche. Die zahlreichen praktischen Unterweisungen, die unter zahnärztlicher Aufsicht gegenseitig und am Patienten durchgeführt werden, dienen der Sicherheit, dass theoretische Wissen am Patienten umzusetzen. Das wesentliche Ziel der Fortbildung ist es, Sie zur Ausübungen und Organisation einer umfassenden Individualprophylaxe unter Berücksichtigung der verschiedenen Altersstufen zu befähigen. Die Fortbildung beinhaltet theoretische Grundlagenfächer wie Kariologie, Prophylaxe, Parodontologie, Ernährung, Verwaltung, Abrechnung, Pädagogik und Psychologie. Im praktischen Teil erfolgt die Umsetzung der theoretischen Lerninhalte: von der Erhebung oraler Indizes, über die Gesprächsführung und Motivation der Patienten, Fissurenversiegelung, Instrumentenpflege, Ergonomische Patientenlagerung, Anwendung Kofferdam, Abrechnung von zahnärztlichen Leistungen bis hin zur Professionellen Zahnreinigung.

Kursdauer
ca. 18 Monate

Kursort
Greifswald (Herbst 2019)
Rostock (Herbst 2019)

Kurspreis
3.200,00 Euro p. P. bei einer optimalen Anzahl von 20 Teilnehmern
Sollte der Kurs trotz geringerer Teilnehmerzahl stattfinden, muss der Preis neu berechnet werden.

Förderung
Teilnehmer haben nach Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz die Möglichkeit, das Fördermittel „Meisterbafög“ in Anspruch zu nehmen. Informieren Sie sich im Internet oder in dem für Ihre Region zuständigen Kommunalen Ämtern (Amt für Ausbildungsförderung).

Bitte wählen Sie den gewünschten Kursort.
Kontaktdaten

Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Annette Krause

0385 59108-24 0385 59108-20