Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Praxispersonal

Informationen für Praxispersonal

Zahnärztetag 2020 abgesagt

Der Vorstand der Zahnärztekammer hat sich in seiner Sitzung am 13.05.2020 nach reiflicher Überlegung entschieden, den Zahnärztetag 2020 und die diesjährige Fortbildungstagung für die zahnmedizinische Assistenz nicht durchzuführen. Eine Rücksprache mit der Veranstaltungsleitung des Hotel Neptun hat ergeben, dass derzeit noch keine Aussagen darüber erfolgen können, wann und in welchem Umfang das Hotel Neptun seine Geschäftstätigkeit wieder aufnimmt. Die Landesregierung hat ferner festgelegt, dass alle Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 verboten sind. Vor diesem Hintergrund ist es für den Kammervorstand derzeit nicht planbar, ob und ggfs. unter welchen Voraussetzungen der Zahnärztetag durchgeführt werden könnte. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Bereits gebuchte Zimmer müssen selbstständig storniert werden.

Fortbildungsprogramme 2/2020 online

Eine Änderung gibt es hinsichtlich des Versandes der Fortbildungsprogramme für das zweite Halbjahr 2020. Da wir momentan noch nicht absehen können, ab wann Präsenzveranstaltungen wieder durchgeführt werden können, wurde das Fortbildungsprogramm ausschließlich online veröffentlicht. Eine Anmeldung für die neuen Seminare ist ab sofort möglich.

ZahnärztePraxispersonal

Sars-CoV-2/COVID19: Antworten auf häufigste Fragen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur aktuellen Pandemie. Die Zahnärztekammer M-V wird diese Übersicht täglich aktualisieren.

Zu Corona-Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter corona@zaekmv.de oder telefonisch unter 0385 59108-0.

ÜbersichtFAQ Kurzarbeit

Das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung bestätigt die Aufnahme der Beschäftigen in Zahnarztpraxen zum Personenkreis der systemrelevanten Berufe.

Kinderbetreuung

Sars-CoV-2/COVID19: Hilfreiche Links

Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), Landesregierung M-V (Ministerium) und Robert-Koch-Institut (RKI) haben Informationsseiten zum Thema „Sars-CoV-2/COVID 19“ veröffentlicht, welche die wichtigsten Informationen, Maßnahmen und Hinweise für Zahnarztpraxen im Umgang mit dem Coronavirus bündeln. Diese Informationen werden ständig aktualisiert. Bitte informieren Sie sich täglich.

BZÄKKZBVMinisteriumRKI

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Corona-Auswirkungen

In weiten Teilen des Bundesgebietes sind durch das Coronavirus beträchtliche wirtschaftliche Schäden entstanden oder diese werden noch entstehen. Es ist daher angezeigt, den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenzukommen.

Infos BMFInfos Finanzministerium M-V

Aus Sicht des GKV-Spitzenverbandes ist es angebracht, den Unternehmen, die sich trotz der von der Bundesregierung bereits ergriffenen Maßnahmen in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, durch geeignete Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten auch seitens der Sozialversicherung entgegen zu kommen.

Mehr Informationen