Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Patienten

Aktuelle Informationen für Patienten

Masernschutzgesetz: Auch Mitarbeiter von Zahnarztpraxen müssen Nachweis erbringen

Nach dem neuen Masernschutzgesetz müssen seit 1. März 2020 alle Personen, die in Zahnarztpraxen tätig sind, eine Immunität gegen Masern nachweisen. Diese Pflicht gilt für alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind. Die Nachweisfrist wurde auf den 31. Dezember 2021 verlängert.

Mehr Informationen

Online-Elternsprechtag: Ausbildungsplatz zur ZFA sichern

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern bietet Eltern und interessierten Jugendlichen mit einem Online-Sprechtag am 29. Mai 2021 ab 9 Uhr die Möglichkeit, sich über den Ausbildungsberuf zur Zahnmedizinischen Fachangestellten zu informieren. In einem kurzweiligen Vortrag wird das Berufsbild vorgestellt und auf Fragen eingegangen.

Plakat downloadenTeilnehmen

Neue Telefonnummer der Kammergeschäftsstelle

Ab sofort sind die Mitarbeiter der Geschäftsstelle der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern unter neuen Telefonnummern erreichbar. Die Zentrale erreichen Sie unter 0385 489306-80.

Übersicht aller Ansprechpartner

Hygienemaßnahmen in Zahnarztpraxen

Es ist in der Öffentlichkeit und in der Politik kaum bekannt, dass in Deutschlands Zahnarztpraxen schon vor der Corona-Pandemie höchste Hygienestandards galten, die wegen der Pandemie noch verschärft wurden. Zahnärzte wissen deshalb, wie Hygiene geht und wie man die Patienten vor Corona und anderen Infektionskrankheiten schützt. Ein Kurzfilm der Bundeszahnärztekammer zeigt, was hinter den Kulissen passiert, damit die Patienten GesundAbMund bleiben.

Video ansehen

Tätigkeitsbericht 2020 veröffentlicht

Der Tätigkeitsbericht der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern für das Jahr 2020 gibt einen kurzen, aber gezielten Überblick über die Arbeit der Selbstverwaltung. Schwerpunkte dabei sind entsprechend den Aufgabenstellungen für die Zahnärztekammer die Unterstützung der zahnärztlichen Praxisführung für die Mitglieder, aber auch gleichzeitig für Patienten entsprechende Informations- und Unterstützungsangebote bereit zu halten. Dabei gilt es nicht nur Gutes zu tun, sondern dies entsprechend den Anforderungen an eine Informationsgesellschaft auch öffentlich und in den entsprechenden Medien darzustellen. Die Arbeit der Zahnärztekammer ist vielfältig, praxisorientiert und von fachlicher Expertise getragen. Möge es auch für diejenigen, die sich bisher noch nicht daran beteiligt haben, eine Anregung sein, sich hier einzubringen.

Download