Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Zahnärzte

Informationen für Zahnärzte

Fortbildungsprogramme 2/2020 online

Eine Änderung gibt es hinsichtlich des Versandes der Fortbildungsprogramme für das zweite Halbjahr 2020. Da wir momentan noch nicht absehen können, ab wann Präsenzveranstaltungen wieder durchgeführt werden können, wurde das Fortbildungsprogramm ausschließlich online veröffentlicht. Eine Anmeldung für die neuen Seminare ist ab sofort möglich.

ZahnärztePraxispersonal

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Corona-Auswirkungen

In weiten Teilen des Bundesgebietes sind durch das Coronavirus beträchtliche wirtschaftliche Schäden entstanden oder diese werden noch entstehen. Es ist daher angezeigt, den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenzukommen.

Infos BMFInfos Finanzministerium M-V

Aus Sicht des GKV-Spitzenverbandes ist es angebracht, den Unternehmen, die sich trotz der von der Bundesregierung bereits ergriffenen Maßnahmen in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, durch geeignete Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten auch seitens der Sozialversicherung entgegen zu kommen.

Mehr Informationen

Sars-CoV-2/COVID19: Infobrief der Zahnärztekammer und Kassenzahnärztlichen Vereinigung M-V

Die zunehmende dynamische Ausbreitung des SARS-CoV-2/COVID 19 Virus in der Welt, Deutschland und auch Mecklenburg-Vorpommern wird uns alle in der nächsten Zeit fordern. Dies Angesichts der Tatsache, dass es nicht mehr um die Fragestellung geht, ob eine Infektion der Bevölkerung stattfindet, sondern um die Frage, wann diese eintritt.

Mehr InformationenPraxisschild

Sars-CoV-2: Informationen zum Coronavirus

Nachdem auch in Deutschland die ersten bestätigten Fälle von Infektionen und Erkrankungen aufgetreten sind, möchten wir Ihnen einige Informationen, speziell auch zu möglichen arbeitsrechtlichen Problemstellungen geben.

Mehr InformationenMerkblatt

Masernschutzgesetz: Auch Mitarbeiter von Zahnarztpraxen müssen Nachweis erbringen

Nach dem neuen Masernschutzgesetz müssen ab 1. März 2020 alle Personen, die in Zahnarztpraxen tätig sind, eine Immunität gegen Masern nachweisen. Diese Pflicht gilt für alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind.

Mehr Informationen