Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Zahnärzte

Aktuelle Informationen für Zahnärzte

Wahl zur Kammerversammlung 2021: Vorschläge einreichen

Am 25. Mai 2021 endet die Einreichungsfrist der Wahlvorschläge für die Wahl zur Kammerversammlung. Diese sind beim Wahlleiter einzureichen. Gewählt werden kann nur, wer zur Wahl fristgerecht vorgeschlagen wurde. Ein Bewerber kann entweder über seinen Wahlkreis oder landesweit für die Wahl kandidieren. Musterformulare für Wahlvorschläge sowie für Einverständniserklärungen stehen zum Download bereit.

Mehr Informationen

Podcast "Fragen aus dem Praxisalltag in Pandemiezeiten" abrufbar

Nach dem erfolgversprechenden Start unserer neuen Fortbildungsreihe ZÄK M-V Online mit mehr als 100 Teilnehmern haben wir uns dazu entschlossen, die Veranstaltung allen Interessierten als Audiodatei zur Verfügung zu stellen. Bitte beachten Sie, dass sich die gesetzlichen Vorschriften zwischenzeitlich geändert haben können.

Podcast downloaden

Fortbildung bequem vom Sofa aus: ZÄK M-V Online geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgversprechenden Start unserer neuen Fortbildungsreihe mit mehr als 100 Teilnehmern gehen wir am 18. Mai in die zweite Runde. Zum Thema "ZQMS" wird es einen Austausch zwischen der Moderatorin und dem Referenten auf Basis real in der Geschäftsstelle eingegangener oder während der ZQMS-Kurse gestellter Fragen geben. Darüber hinaus gibt es praktische Einblicke in die Software, verknüpft mit hilfreichen Anwendertipps.

Mehr Informationen

Online-Elternsprechtag: Ausbildungsplatz zur ZFA sichern

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern bietet Eltern und interessierten Jugendlichen mit einem Online-Sprechtag am 29. Mai 2021 ab 9 Uhr die Möglichkeit, sich über den Ausbildungsberuf zur Zahnmedizinischen Fachangestellten zu informieren. In einem kurzweiligen Vortrag wird das Berufsbild vorgestellt und auf Fragen eingegangen.

Plakat downloadenTeilnehmen

Bescheinigung des Schnelltestergebnisses durch Arbeitgeber

Durch die Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Landesverordnung M-V vom 1. April 2021 wurde die Verordnung um den Paragrafen 1a erweitert, der Regelungen zum Umgang mit Schnell- und Selbsttests enthält. Im Absatz 3 des Paragrafen sind die Regelungen zur Durchführung von Corona-Antigenschnelltests oder -selbsttests durch den Arbeitgeber beschrieben sowie über das Aushändigen eines wahrheitsgemäßen Nachweises über das Testergebnis auf Wunsch des Arbeitnehmers. Die der Verordnung angefügte Anlage T enthält das dazu zu verwendende Formular. Das Formular ist künftig zu verwenden, wenn Sie Ihren Mitarbeitern auf Wunsch den Nachweis über das Testergebnis anfertigen und aushändigen.

Ferner gilt zu beachten (§ 1a Absatz 6), dass die Durchführung der Testungen durch die Ausstellenden zu dokumentieren und die entsprechenden Unterlagen oder Dateien mindestens vier Wochen aufzubewahren und der zuständigen Gesundheitsbehörde im Sinne des § 2 Absatz 1 Infektionsschutzausführungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern auf Verlangen vollständig herauszugeben sind. Die zu erhebenden personenbezogenen Daten dürfen zu keinem anderen Zweck, insbesondere nicht zu Werbezwecken, weiterverarbeitet werden. Die Informationspflicht nach Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung kann durch einen Aushang erfüllt werden.

Download Musterbescheinigung