Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Pressemitteilungen der Zahnärztekammer M-V

Aktuelle Pressemitteilungen der Zahnärztekammer M-V

Regionale Unterschiede bei zahnmedizinischer Versorgung

Bei der zahnmedizinischen Versorgung Deutschlands gibt es laut BARMER-Zahngesundheitsatlas teils dramatische regionale Unterschiede. So gingen in Mecklenburg-Vorpommern überdurchschnittlich viele Menschen zum Zahnarzt. Und auch die Ausgaben je Versicherten liegen über dem bundesweiten Mittelwert. Überdurchschnittlich gut pflegen Versicherte in M-V ihr Zahnbonusheft. Bei der Inanspruchnahme von zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche liegt M-V leicht unter dem Bundesdurchschnitt.

Mehr Informationen

Zentrale Zeugnisausgabe für Zahnmedizinische Fachangestellte

Am 10. Juli 2019 wurden ausgebildete Zahnmedizinische Fachangestellte im Kurhaus Warnemünde durch die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern in einer zentralen Veranstaltung für die vier Berufsschulstandorte Greifswald, Rostock, Schwerin und Waren geehrt. Insgesamt schlossen an den vier Berufsschulstandorten in Mecklenburg-Vorpommern 76 Zahnmedizinische Fachangestellte ihre Ausbildung erfolgreich ab.

Mehr Informationen

Datenschutz in Praxen: 10er Schwelle angehoben

Mit dem verabschiedeten Zweiten Datenschutzanpassungsgesetz wurde die sogenannte "10er Schwelle" angehoben. Künftig besteht die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn mindestens zwanzig Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind.

Mehr Informationen

Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!

Der 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!“. Wenn aus Kindern Teenager und später junge Erwachsene werden, übernehmen sie Stück für Stück mehr Verantwortung für sich selbst – auch für ihre Gesundheit. Mit dem Tag der Zahngesundheit 2019 wollen wir junge Menschen motivieren, dabei auch an ihre Mundgesundheit zu denken.

Mehr Informationen

Bundesrat stimmt neuer zahnärztlicher Approbationsordnung zu

Die Approbationsordnung für Zahnärzte stammt aus dem Jahr 1955 und ist seitdem inhaltlich weitgehend unverändert geblieben. Im vergleichbaren Zeitraum hat die ärztliche Approbationsordnung mehrere Novellierungen erfahren, wodurch zeitgemäße Anpassungen in der Medizinerausbildung einfließen konnten. Der Bundesrat hat der seit 2017 vom Bundesministerium für Gesundheit vorliegenden Novelle „Verordnung zur Neuregelung der zahnärztlichen Ausbildung“ nun zugestimmt.

Mehr Informationen