Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Patienten

Informationen für Patienten

Tag der Zahngesundheit 2016

Heute ist Tag der Zahngesundheit und das bereits zum 26. Mal. Er steht dieses Jahr unter dem Motto "Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen". Drei Kernaussagen wurden dazu auf der Auftaktpressekonferenz vorgestellt:

  • Prophylaxe wirkt
  • Mythen sind zäh - und können (nicht nur) der Mundgesundheit Schaden zufügen
  • Die zahnmedizinische Versorgung für gesetzlich Versicherte ist in Deutschland auf einem vergleichsweise hohen Niveau.

Seit mehr als 25 Jahren trägt der Tag der Zahngesundheit mit seinen tausenden Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet dazu bei, aufzuklären und die Fakten und Botschaften rund um die Mundgesundheit kraftvoll zu verstärken.

Aktionen in M-V Mehr Informationen

Zähneputzen von Anfang an – Eltern und Kitas Hand in Hand

Unter dem Titel „Frühkindliche Karies: Zentrale Inhalte der Gruppenprophylaxe für unter 3-jährige Kinder“ hat die DAJ Empfehlungen zur Prävention frühkindlicher Karies veröffentlicht, die die bisherigen Empfehlungen aus dem Jahr 2012 um kindheitswissenschaftliche Aspekte erweitern und aktualisieren. Die Erweiterten Empfehlungen der DAJ sind das Ergebnis eines innerverbandlichen Konsensusprozesses, in den sich die 17 Landesarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege mit ihren vielfältigen Erfahrungen aus dem Alltag der Gruppenprophylaxe in Deutschlands Kindertagesstätten intensiv eingebracht haben.

Mehr Informationen Download

Smartphone-App erweitert

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichte im August ihre eigene Smartphone-App "ZahnNews MV" für alle gängigen Geräte. Aktuelle News aus der Zahnmedizin sowie die standortbasierte Zahnarzt- und Notfalldienstsuche standen beim Release zur Verfügung.

Nun wurde eine neue Version veröffentlicht, welche die App mit den Fortbildungsprogrammen für Zahnärzte und Praxispersonal der Zahnärztekammer erweitert. Zudem sind nun Informationen rund um die GOZ sowie dem BuS-Handbuch integriert. Und auch der Zugriff auf die Stellen- und Praxisbörse ist ab sofort aus der Applikation möglich. Die Aktualisierung erfolgt automatisch mit dem Programmstart.

Die App "ZahnNews MV" ist weiterhin kostenfrei in allen bekannten Stores erhältlich.

Mehr Informationen

Neuer Internetauftritt der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern hat ihren Internetauftritt einem Relaunch unterzogen. Zwar bleibt die Adresse www.zaekmv.de erhalten, jedoch sollen ein neues Layout und übersichtlichere Strukturen das Benutzen erleichtern. Zudem wurden einige Services erneuert bzw. hinzugefügt. Darüber hinaus wurde ein Responsive Design hinterlegt, sodass sich das Layout jedem mobilen Endgerät anpasst. So können die Informationen der Homepage jetzt auch von unterwegs ohne optische Komplikationen über Smartphone oder Tablet abgerufen werden. Unter der bekannten Internetadresse erwartet den Besucher eine überarbeitete Homepage mit neu konzipierten Inhalten und insbesondere einem komplett neuen Erscheinungsbild.

Neu auf der Homepage sind u. a. folgende Leistungen:

  • Auf der Startseite werden aktuelle News dargestellt.
  • Eine Chatfunktion erweitert den direkten und schnellen Kontakt mit der Geschäftsstelle.
  • Änderungs- und Abmeldungsmitteilung können nun online erfolgen.
  • Diverse Online-Formulare ermöglichen den schnellen und direkten Informationsaustausch zwischen Praxis und Kammer.
  • Notfalldienstpläne aller Kreisstellen sind übersichtlicher integriert.
  • Das Abrufen einer PDF-Übersicht aller Notfalldienste für den aktuellen Tag ist nun möglich.

Ganz gleich, ob die Homepage von Zahnmedizinern, Fachpersonal, Patienten oder Journalisten besucht wird, die Zahnärztekammer hat eine Menge Informationen rund um die Zahnarztpraxis und die zahnmedizinische Versorgung in unserem Bundesland bereit gestellt.

Dokumentation im "Gelben Heft": Neue Kinder-Richtlinie ab 1. September 2016

Gute Nachricht: Heute tritt die neue Kinder-Richtline in Kraft. Das Kinderuntersuchungsheft ist vom G-BA entsprechend den neu konkretisierten und standardisierten Inhalten der Früherkennungsuntersuchungen umgestaltet worden. Es enthält nun sechs verbindliche Verweise vom Kinderarzt zum Zahnarzt.

Mehr Informationen