Content

Titelbild der Unterseite Aktuelle Informationen für Patienten

Informationen für Patienten

Neuer ZahnRat klärt über Wirkung harter Drogen auf die Zahngesundheit auf

Nur wenige wissen, wie zerstörerisch sich der Konsum illegaler Drogen wie Kokain, Crystal Meth, Heroin und selbst Cannabis auf die Mundgesundheit auswirken kann. Das liegt zum einen an der chemischen Wirkung von Drogen wie Crystal, die im Mund wie Batteriesäure wirken. Zum anderen bestimmt die Droge mit zunehmender Abhängigkeit den ganzen Alltag Betroffener. So können sich einerseits Karies und Parodontitis ausbreiten, andererseits wird die Entstehung von Mundhöhlenkrebs begünstigt. Wie die Mundgesundheit innerhalb kürzester Zeit durch Drogen zerstört werden kann, ist Thema der neuesten Ausgabe der kostenlosen Patientenzeitschrift ZahnRat.

ZahnRat ansehen

Neuer Vorstand der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern gewählt

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich ist alter und neuer Präsident der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern. Der 61-jährige Zahnarzt aus Stavenhagen erhielt auf der konstituierenden Kammerversammlung der Zahnärztekammer am 15. Juli 2017 in Schwerin das Votum der Delegierten. Er übt dieses Amt bereits seit Bestehen der Kammer aus und ist zudem Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer.

An seiner Seite agieren Dr. Jens Palluch (40, Bentwisch) als Vizepräsident sowie Dr. Anke Schreiber (42, Wismar), Dipl.-Stom. Andreas Wegener (59, Kemnitz), Dr. Anja Salbach (34, Schwerin), Dipl.-Stom. Gerald Flemming (57, Rostock) und Roman Kubetschek (43, Neubrandenburg) als Beisitzer im Vorstand der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern. Damit wurde ein Generationenwandel auch im Vorstand der Kammer eingeleitet.

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern vertritt rund 2.100 Zahnärztinnen und Zahnärzte. Die Kammerversammlung mit ihren 44 Mandatsträgern ist das höchste Gremium der Zahnärztekammer. Alle vier Jahre wählen die mecklenburg-vorpommerschen Zahnärzte per Briefwahl ihre Kammerversammlung neu.

Gemeinsame Pressemitteilung: Parodontitis – rund ein Viertel in M-V betroffen

Bei rund 24 Prozent der Versicherten in Mecklenburg-Vorpommern wurde eine Parodontitis im Jahre 2015 festgestellt. Nur bei 1,7 Prozent der Patienten wird auch eine Therapie durchgeführt. Dies geht aus dem aktuellen Zahnreport der BARMER hervor.

Mehr Informationen

World Blood Cancer Day

Heute am WBCD zeigen Menschen überall auf der Welt ihre Solidarität mit Blutkrebspatienten. 2014 wurde der World Blood Cancer Day von der DKMS Deutschland als unabhängiger Aktionstag ins Leben gerufen. Jedes Jahr treten am 28. Mai Menschen rund um den Globus gemeinsam in Aktion und lenken so geballt die Aufmerksamkeit auf das Thema Blutkrebs.

Mehr Informationen

Socia-Media-Angebot mit Instagram erweitert

Bereits seit 2012 ist die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich in den sozialen Netzwerken präsent. Egal ob via Facebook, Twitter oder WhatsApp: Die Kammer stellt auf den Social-Media-Auftritten Informationen rund um die (Zahn)Medizin in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und der Welt zur Verfügung, informiert über aktuelle Fortbildungsangebote und gibt Tipps für den täglichen Praxisalltag. Und immer mal wieder gibt es auch Belustigendes rund um das Leben.

Um das Angebot zeitgerecht zu halten, ist die Kammer seit Kurzem auch bei Instagram zu finden. Instagram wird vorwiegend zum Teilen von Fotos und Videos genutzt. Die Anzahl aktiver deutscher Nutzer beläuft sich dort gegenwärtig auf rund 9 Millionen.

Instagramauftritt ansehen